Team Biel-St. Gallen erreicht Rang 3 am EJCT in Glasgow

Das Juniorinnen Team Biel-St.Gallen mit Sarah Müller, Malin Da Ros, Marion Wüest, Eveline Matti und Coach Meico Oehninger erreichen den 3. Rang am Turnier der European Junior Curling Tour in Glasgow. Nach einem 2. Rang am EJCT in St. Gallen und einem 3. Rang in Prag konnte das Team Biel-St. Gallen erneut eine solide Leistung abrufen und klassierte sich erneut auf dem Podest. Nach einer mässigen Vorrunde (2 Siege/2 Niederlagen) steigerte sich das Team kontinuierlich und gewann das Viertelfinale souverän gegen das schottische Team Davie. Im Halbfinal unterlag man der späteren Siegerin Ramsfjell knapp 4:2. Im Spiel um Platz 3 gewann das Team Biel-St. Gallen mit 5:3 gegen das Team Schwaller aus der Schweiz.

Nächstes Wochenende spielen wir in Wallisellen (Klotener Leu) und vom 21. Bis 24. November 2019 spielen wir in Thun das letzte EJCT-Turnier dieser Saison.

Herzliche Gratulation und weiterhin guet Stei!

Appenzeller Open Air – Meisterschaft Alp Raguta Feldis

Liebe Curlerinnen und Curler

Anbei erhaltet ihr die Einladung für das Open Air-Turnier auf Alp Ragutta. Detaillierte Informationen findet ihr hier.

Ein Teil von euch hat bei der HV ihr Interesse gemeldet und wir hoffen, dass noch viele mehr dazu kommen!
Anmeldeschluss ist Ende November 2019.

Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme

Mit sportlichen Grüssen
Ernst und der Vorstand

„Higher Standard“ gewinnt St.Galler Kanne 2019

Das Team „Higher Standard“ (CC Standard, Basel) gewinnt die diesjährige Ausgabe der St.Galler Kanne. Im spannenden Finalspiel bezwingen sie mit dem letzten Stein den CC Luzern-City um Skip Dieter Wüest.

Herzliche Gratulation an Alexander Heinimann (Skip), Yves Gigandet, Philipp Christ und Simon Aeberhard!

Vielen Dank auch allen anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie unseren Sponsoren für ein gelungenes Turnier.

Die komplette Rangliste ist unter https://results.curling-stgallen.ch/19_20/Kanne/ verfügbar.

Die nächste Ausgabe der St.Galler Kanne findet am 7./8. November 2020 statt.

St.Galler Curler in Tallinn Hauptstadt von Estland

Das gemischte St.Galler Team bestehend aus David Schönenberger und Piero Sabatino vom CC Herisau Waldstatt, Fabio Resegatti vom CC St. Gallen und Stefanie Brunnenmeister vom CC St.Gallen Sitter beteiligte sich am internationalen Tournier  in Tallin / Estland und belegte den guten 7. Rang unter den 18 Teilnehmern.

Wir gratulieren dem Team ganz herzlich, haben sie doch keine Mühe, Kosten und Zeit gescheut um einmal in Estland Curling spielen zu können.

Schnuppercurling & Basiskurse

Schnuppercurling: In der Woche vom 11.11. – 14.11.19, jeweils von 18.00 – 20.00 Uhr Samstag 16.11. 09.30 – 13.30 Uhr 

Tag der offenen Tür für alle, Anmeldung ist keine erforderlich.
Für Kids von 8 bis 12 Jahren am Mittwochnachmittag 13.11. von 13.30 bis 15.00 Uhr. 

Basiskurs für Einsteiger jeweils dienstags oder mittwochs von 18.30 – 20.00 Uhr Basiskurs Morgenkurs Donnerstagmorgen, November-Dezember 09.30 – 11.00 Uhr 

Anmeldung über www.curling-stgallen.ch 

Intensiv Basis-Wochenendkurs: 

SA 26.10. Oktober 2019, 13:00 – 17:00 Uhr
SO 27.10. Oktober 2019, 10:00 – 16:30 Uhr 

Weitere Kurse auf Anfrage:
gion.berther@bluewin.ch 

Internationales Mixed Doubles-Turnier in St. Gallen 3. – 6. Oktober 2019

Die World-Curling-Tour im Mixed Doubles kommt diese Saison erstmals nach St. Gallen. Anfang Oktober messen sich die besten Teams Europas und spielen um Punkte und Preisgelder. Die Schweizer Elite ist bestens vertreten. Mit dem Team Rupp/Wunderlin spielt der amtierende Schweizermeister mit. Die Olympischen Silbermedaillengewinner von Pyeongchang Rios/Perres nehmen ebenfalls teil. Diese beiden Schweizer-Teams gehören zum Kreis der Favoriten. Dazu gehört auch das Russische Team Fomina sowie Schottland Aiken/Andrews.

Das junge Team aus St. Gallen Engeler/Hefti entstammt aus den Junioren hat sich neu gebildet. Beides sind zwei Nachwuchshoffnungen. Ihr Ziel an diesem Turnier ist das Erreichen der Viertelfinals. So können sie sich frühzeitig für die Finalrunde der Elite Mixed-Doubles Schweizermeisterschaft qualifizieren.

Olympisch

Curling gehört seit 1998 offiziell zum Programm der Olympischen Winterspiele. Das Mixed Doubles wurde 2018 in das Olympische Programm aufgenommen und hat sich bereits etabliert. Mixed Doubles Weltmeisterschaften werden seit 2007 ausgetragen. Die Schweiz führt den Medaillenspiegel mit 7 Goldmedaillen klar an.

Da nur 5 Steine pro End gespielt werden, dauern die Partien etwas weniger lang als das herkömmliche Team-Curling. Zudem werden zu Beginn pro End zu den 5 Steinen nochmals 2 Steine platziert (einer im Haus, der andere als Guard), diese Ausgangslage lanciert jeweils jedes End zu einem Offensivspiel. Aus diesen Gründen ist das Mixed Doubles bereits populär und sehr unterhaltsam zum Zuschauen.

Spielbeginn ist Donnerstag um 18 Uhr. Zuschauer sind willkommen.

Niederteufen, 29.9.19 Beat Brunner

St. Gallen-Biel schafft den Einzug in das Finale

Am Wochenende machte die Europäische-Junioren-Champion-Tour EJCT erstmals Station in St. Gallen. Je 12 Juniorinnen und Junioren Teams spielten in Gruppen- und Finalspielen, auf hervorragendem Eis, um den Sieg.

 

Im Final der Juniorinnen kam es zu einem Schweizerischen Duell und gleichzeitig zu einem Aufein-andertreffen von zwei Favoriten. Die amtierenden Schweizermeisterinnen aus Luzern (Skip Witschonke) spielten gegen das einheimische Team St. Gallen-Biel (Müller). St. Gallen-Biel gewann den Halbfinal gegen die starken Schottinnen (Davie) in einem spannenden Spiel erst mit dem letzten Stein. Das Finalspiel war während den ersten drei Ends ausgeglichen, im vierten End erspielte sich Luzern mit einem Viererhaus die Vorentscheidung. Die St. Gallerinnen konnten diesen Rückstand nicht mehr aufholen und verloren schliesslich mit 3:7. Somit belegten den guten 2. Schlussrang, während die Luzernerinnen das Turnier mit einer durchgehend sehr konstanten Leistung verdient gewonnen haben. Das Spiel um Platz 3 gewann Schottland gegen Schweizerinnen aus Baden (Schwaller) klar.

 

Bei den Junioren kam es ebenfalls zu einem Final der Favoriten: Schweiz (Hösli) als Vizeweltmeister spielte gegen Schottland (Craik), ebenfalls schon Medaillengewinner an der Junioren-WM. Das Team Hösli aus Glarus gelang mit präzisen Steinen einen guten Start und sie führten nach der Hälfte des Spiels bereits mit 5:0. Danach spielten sie defensiv weiterhin stark und sicherten sich mit dem Schlussresultat von 7:1 souverän den Turniersieg. „Die Konstanz während dem Turnier zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, sagt der Coach Rolf Hösli. Ihr Saisonziel ist das Zurückholen des SM-Titels. Im kleinen Final schlug Schweiz (Iseli) Deutschland (Todzek) hoch und belegte somit den 3. Schlussrang.

 

Das Juniorenteam von St. Gallen (Bannwart) und das Juniorinnenteam (Einspieler) sammelten an ihrem ersten internationalen Anlass wertvolle Erfahrungen, konnten sich aber nicht für die Finalspiele qualifizieren. Wenn sie konsequent weiterarbeiten, dürfte von diesen beiden jungen Teams noch zu hören sein.

 

Die Teilnehmer erfreuten sich einer ausgezeichneten Organisation und zahlreiche Teams kündigten bereits ihre Teilnahme im Folgejahr an.

 

Ein spezieller Dank gebührt auch Rolf Matt, Gion Berther, Mike Andrist, Meico Oehniger und Beat Brunner für ihren unermüdlichen Einsatz, ohne sie wäre dieses Turnier nicht möglich gewesen.

Wilfrid Schmid hat uns mit dem hoasting des Schottischen Team ebenfalls viel geholfen. Herzlichen Dank. Wir hoffen er hatte ein tolles Wochenende mit den Boys aus Schottland.

Ohne Tschöse hätten die drittplatzierten Schottinnen ihren Flieger zurück in die Heimat nicht mehr erreicht, herzlichen Dank Tschöse

 

Teufen, 23.9.19

Beat Brunner

Saisonstart 2019/20

Liebe Mitglieder des Curling-Centers St. Gallen

Die Curlingsaison 2019/2020 beginnt am Montag, den 02. September 2019. Wir freuen uns auf interessante Spiele, gemütliche Clubabende und geselliges Zusammensein. Das Restaurant öffnet am Freitag, den 06. September.

Allen einen guten Saisonstart und „Guet Stei“

European Junior Curling Tour Gesamtsieger

Das Juniorinnen Team Biel-St.Gallen wurde diesen Sommer als Gesamtsieger der European Junior Curling Tour 2018/2019 gekürt. Dies zusammen mit dem Team von Maja Ramsfjell aus Norwegen. Die EJC-Tour ist eine europäisch stattfindende Turnierserie mit Turnieren in Schottland, der Schweiz, Norwegen, Polen, Österreich, Tschechien und Schweden. Die Serie findet unter der Organisation der World Curling Tour statt und ist auch dementsprechend sehr gut besetzt. Die Resultate werden gesammelt und am Schluss die erfolgreichsten Teams ausgezeichnet.
Dies ist ein weiterer grosser Erfolg für das noch junge Team mit Marion Wüest, Malin Da Ros, Sarah Müller und Eveline Matti und Coach Meico Oehninger
Die EJC-Tour der Saison macht diese Saison auch halt in St.Gallen. Am 12.-15. September 2019 messen sich die besten Teams aus der Schweiz, Schweden, Tschechien, Deutschland, Holland, Schottland und Norwegen in St.Gallen um den ersten Turniersieg auf der Tour.