Team Biel-St. Gallen gewinnt EJCT in Thun

Am traditionellen EJCT Turnier in Thun (bereits die 33. Auflage) nahmen die besten Schweizer Juniorinnen- und Junioren-Teams sowie Teams aus Japan, Schottland, Deutschland, Schweden, Ungarn, Tschechien und Norwegen teil.
Das Team Biel-St. Gallen startete, wie in den vergangenen Turnieren, mit guten und schlechten Leistungen (3 Siege / 2 Niederlagen) ins Turnier. Dank einem guten DSC qualifizierte sich das von Meico Oehninger gecoachte Team gerade noch für das Viertelfinale.
Im Viertelfinale gewinnen wir gegen die Schweizerinnen um Skip Schwaller souverän. Gleich im Anschluss folgte der Halbfinal gegen das Nationalteam Moberg aus Schweden. Gegen die Schwedinnen resultierte eine Niederlage in der Vorrunde, im Halbfinal siegte man aber klar und deutlich und stand im Finale des EJCT Thun. Im zweiten Halbfinale setzten sich die amtierenden Schweizermeisterinnen vom Team Luzern HBL (Skip Selina Witschonke) gegen das ungarische Team Joo durch.
Im Final gegen das Team Witschonke spielten wir von Beginn an sehr gut gegen die offensiv eingestellten Luzernerinnen. Im ersten End konnten wir mit 2 Steinen in Führung gehen. Im dritten End konnten wir sogar 5 Steine schreiben und waren vorentscheidend mt 7:1 in Führung. Obwohl Luzern die nächsten drei End mit je einem Stein gewinnen konnte, spielten wir den Sieg mit einem Schlussresultat von 8:4 nach Hause.
Herzliche Gratulation zu diesem sensationellen Erfolg!