Team Einspieler verpasst Heimsieg knapp

Am St. Galler Juniorenturnier vom vergangenen Wochenende triumphiert das Team Limmattal.


10 Juniorinnen- und Juniorenteams kämpften zu Saisonbeginn beim Juniorenturnier in St.Gallen um den Turniersieg. In insgesamt fünf Spielrunden begeisterten sie die Zuschauer mit sehr gutem Curling, besonders wenn man bedenkt, dass für viele die Eissaison erst gerade losgegangen ist. Zu den Favoriten gehörte auch das St.Galler Team um Skip Isabel Einspieler, das dann auch gleich mit einem überzeugenden 13:5-Sieg ins Turnier startete. Drei weitere Siege später war der Finaleinzug perfekt. Gegen Limmattal, bei dem mit Timon Biehle ebenfalls ein St.Galler mitspielte, zogen die Einheimischen im Final aber den Kürzeren. Trotzdem lässt der zweite Platz für das frisch in die A-Liga aufgestiegene Team aufhorchen und ist ein Erfolg. Gleich hinter Turniersieger Limmattal und den St.Gallerinnen klassierten sich die Juniorinnen aus Oberstdorf, das einzige ausländische Team am Turnier.


Wichtige Erfahrungen durfte auch das noch junge Team St. Gallen – Dübendorf sammeln. Mit einem deutlichen 10:2-Sieg in der letzten Runde erreichte es den 9. Schlussrang. Allgemein erfreuten sich die Organisatoren des Turniers ob vielen Zuschauern in der Halle und gutem Eis, welche für die Teams anspruchsvoll und zugleich schön zu bespielen war.

24 Ansichten0 Kommentare